Ausbildungsende – nicht mehr lange

Posted on

Nicht mehr lange und es ist soweit – mein Ausbildungsende steht an. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich vor gut 2 Jahren meinen ersten Tag an meiner Schule hatte und wir alle gewitzelt haben das es ja noch ewig lang ist bis zur Prüfung und jetzt sind wir in den letzten Wochen vor der Prüfung.

Und im Sommer heißt es dann raus in die Welt und sich gut verkaufen, damit ich einen Job bekomme. Momentan überlege ich noch, wie ich mich besonders gut verkaufen kann. Das Ausbildungsende bringt so viele Veränderungen mit sich, es macht mir schon ein wenig Angst.

Offizielles Ausbildungsende

Laut meinem Vertrag ist das offizielle Ausbildungsende im Juli. Vermutlich werden wir die mündliche Prüfung jedoch bereits im Juni haben – außer sie nehmen sich diesmal besonders viel Zeit zwischen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung. Die schriftliche Prüfung ist jedoch schon Anfang Mai (alle die Daumen drücken bitte) und die IV Aufgabe ist Ende April, da mache ich mir aber keine Sorgen.

Und danach?

Was sind meine Pläne für danach? Also wenn möglich ab spätestens August arbeiten. Natürlich schön viele Bewerbungen schreiben – sobald das Ergebnis der schriftlichen Prüfung vorliegt – und sollte ich nicht das Glück haben sofort einen Job zu finden, dann mal sehen ob ich vielleicht weiter zur Englischschule gehen kann oder andere Weiterbildungen im kaufmännischen Bereich machen darf, die mich weiterbringen.

Auf alle Fälle werde ich die bestandenen Prüfungen feiern. Aber dafür muss ich sie erstmal bestehen – wobei sich eigentlich alle sicher sind, dass das kein Problem darstellen sollte. Lediglich die Abschlussnote ist strittig, je nachdem wen man fragt.

Habt ihr in nächster Zeit eine Prüfung bei euch anstehen? Oder eine große Veränderung in eurem Leben? Vielleicht kein Ausbildungsende, aber ein Umzug? Ein Baby? Oder irgendetwas anderes, was große Veränderungen mit sich bringt?

Und habt ihr Tipps für mich? Irgendwelche Tipps zur Bewerbung? Oder zur Prüfungsvorbereitung? Oder zum Prüfungstag, denn ich habe jetzt schon Angst, wenn ich daran denke.

Ich freu mich über alle Tipps, die ihr mir geben könnt und möchte über eure Veränderungen hören.


Rückkehr zum bloggen oder: Ich bin zurück

Posted on

Endlich können wir meine Rückkehr zum bloggen feiern. Momentan habe ich nicht wirklich viel Zeit zum bloggen, aber immer wenn man etwas besseres zu tun hat, was aber langweilig ist, versucht man zu prokrastinieren, oder? Ich bin zumindest so. Und deshalb habe ich den Zeitpunkt, wo ich unheimlich viel für die Prüfungen tun muss, gewählt um wieder mit dem bloggen zu beginnen.

Meine alten Blogposts sind alle noch hier, aber ich werde ein paar editieren, eventuell löschen, mal schauen. Jetzt gerade geht es erstmal um meine hoffentlich erfolgreiche Rückkehr zum bloggen. Ich habe ein paar Themen über die ich berichten möchte. Muss nur noch schauen, ob ich auch wirklich einen guten Text zu allen Themen verfassen kann. Manchmal ist es ja auch nicht einfach seine Gedanken in Worte zu fassen.

Alles in allem freue ich mich aber wieder hier zu sein und hoffe das auch einige von meinen Lesern wieder zurück kehren und meine Rückkehr mit mir feiern. Ist immer schön zu wissen, dass man nicht für sich alleine hier schreibt. Wobei es doch meistens so ist, oder? Zumindest bei kleinen Blogs wie meinem. Und im Endeffekt schreibe ich ja auch nur, weil ich die Worte loswerden möchte.

Was gibt es noch zu erzählen momentan? Ich bin in meinen finalen Wochen vor dem Abschluss der Ausbildung und ich freue mich schon enorm darauf. Noch such ich einen Job, hoffe aber bis August was zu finden. Ist ja noch etwas hin bis dahin.

Nun werde ich aber doch mal was für die Prüfungen machen und ein wenig lernen. Und mehr gibt es dann bald, ich werde meine Rückkehr definitiv nutzen und langsam wieder mehr schreiben.

Bis zum nächsten Blogeintrag. Ich werde noch ein wenig Themen sammeln und dann geht es hier bald wieder richtig los. Ich wünsche euch aber schonmal ein schönes Wochenende! Vor dem Wochenende habe ich nämlich noch ein wenig was zu tun.


Utilizing the Casestudy Method in PhD Research

Posted on

Standard 0 false false false EN- X – X -NONE –>so that you can create an essay you have to first know how to create one. Then there’s the way it is treated by you and the issue of subject. You consider using a bang. you can find additional criteria including conforming to a given style after which carry on to develop the situation you might say that retains the readers fascination focus on an absorbing launch, be it MLA, Turabian, Oxford or APA. Continue reading »


Mailart – G, H, I

Posted on

Ich hab mir ja geschworen dieses Jahr kreativere Post zu verschicken und hab deshalb auch ein paar Mailart Swaps bei swap-bot.com gejoint. Der erste Swap, an dem ich teilgenommen habe, war zum Thema Mailart – G, H, I. Wir hatten pro Buchstaben 4 Wörter vorgegeben, die wir einbringen konnten – eins musste eingebracht werden. Hier meine Ergebnisse:

20150114_212132

 

Buchstabe: I – Wörter: Italy, Ice cream, Island and Ink (alle benutzt)

 

20150114_213008

Buchstabe H – Wörter: Heart, Hot, Hippo, Hat (benutzt wurde nur Heart und Hot)

20150114_214501

 

Buchstabe G – Wörter: Green, Grasshopper, Global and Games (benutzt Green, Grasshopper und Global)

Was sagt ihr dazu? Und welche Wörter hättet ihr umgesetzt?


Projekt 52 – gestreift

Posted on

20150108_070407

Als Thema Nummer 2 habe ich „Gestreift“ gewählt. Ich fand meine Socken passend zu dem Thema. Wie ihr sehr, sind sie gestreift. Ich liebe leicht kindische Socken, passen irgendwie mehr zu mir. Außerdem sind Socken das einzige Kleidungsstück, wo ich auch mal etwas verrückter werden kann auf der Arbeit.

Die anderen Teilnehmer dieser Woche findet ihr HIER.

 


52 Wochen Foto Challenge – 01 – Du, am Anfang

Posted on

11580298414_bb063997c0

Neben dem Projekt 52 möchte ich auch noch an diesem Fotoprojekt teilnehmen. Thema Nummer 1 war dabei – Du, am Anfang. Und deshalb hier nun ein Selfie von mir. Ich trage die Beanie, die meine beste Freundin mir gestrickt hat und wie ihr seht ist meine Nase ein wenig rot vom kalten Wind. Ich mag das Foto ganz gerne und finde auch meine Augen wieder sehr hübsch. Hoffe, dass ich mit dem Projekt weit kommen werde. Bin gespannt.

20150107_131040


Projekt 52 – Rost – 001

Posted on

20150107_131235Heute auf dem Weg nach Hause von der Arbeit bin ich an dieser wunderbaren rostigen Brücke vorbei gekommen. Leider sieht man es auf dem Bild nicht so sehr, aber die ganze Brücke ist rostig rot und sieht richtig nett aus in der Sonne.

Da ich mich entschlossen habe bei Projekt 52 mitzumachen, habe ich heute das Foto für das Thema Rost gemacht.

Mehr über das Thema Projekt 52 findet ihr bei mondgras.de

 


ToyVoyagers ist zurück

Posted on

Nach mehr als einem halben Jahr ist die Website endlich wieder da und ich kann wieder meine Kuscheltiere mit auf die Reise nehmen. Hurra. Hab ich mich gefreut als ich heute meine Emails checkte und eine Update Info von toyvoyagers hatte. Man, da bin ich abgegangen.

Wenn ihr toyvoyagers.com nicht kennt, dann habt ihr was verpasst.

Bei toyvoyagers.com kann man seine kleinen Kuscheltiere auf die Reise durch die ganze Welt schicken. Man muss die Reise selbst organisieren und manchmal gehen welche verloren auf dem Weg, aber es macht unheimlichen Spaß die Fotos zu sehen.

Im Gegenzug nimmt man dann auch kleine Gäste auf und zeigt ihnen die Umgebung. Ich liebe meine kleinen Gäste und habe immer tierischen Spaß mit ihnen :)!

Schaut euch die Website doch mal an (sie ist in Englisch).

Wenn ihr Interesse habt eure Tierchen mal nach Essen zu schicken, aber keine Lust habt euch dort anzumelden, könnt ihr euch auch bei mir melden!


Mein Plan für 2015…

Posted on

…ist es, meine Ruhrtopcard bis zum vollsten auszuschöpfen.

Okay, ein paar Sachen wie das red.dot.design Museum oder das Borusseum werden vermutlich nicht unbedingt besucht, aber es gibt so viele EINTRITT FREI Angebote und bis Ende März kommt man einmal gratis in den Münster Allwetterzoo, ich werde sicherlich genug Sachen besuchen, um den Preis von knapp 50 Euro wieder drin zu haben.

Alleine Sealife, der Zoo in Duisburg, Allwetterzoo und der Dortmunder Zoo sind schon genug Dinge, die den Preis fast reinholen. Und dann die vielen Museen.

Ich habe vor kurzem nämlich noch mit meiner Brieffreundin Vicky geschrieben und sie erzählte mir von einem Museumsbesuch. Ich war so ewig nicht mehr im Museum (wenn man mal die Harry Potter Ausstellung außen vor lässt) und hab mich gefragt, ob ich dieses Jahr wohl mal das Geld dafür habe – jetzt habe ich jede Menge Museen zur Auswahl, wo der Eintritt umsonst ist.

Ich freu mich auf 2015.

Mögt ihr Museen? Wo geht ihr gerne hin?


Foto Challenges

Posted on

Ich hab heute überlegt, was ich mir dieses Jahr so an Challenges vornehmen will und habe dann mal angefangen nach Foto Challenges zu suchen. Ich habe zwar momentan keine besonders gute Kamera, aber ich fotografiere trotzdem gerne und meine Kamera ist nun auch nicht so schlecht.

Hier mal die Liste der Challenges, die ich besonders interessant fand:

365 days photo prompts by IGGPPC

Bei der Challenge kann man immer einsteigen (und eigentlich gucke ich eh nur nach Ideen, nicht nach einer Community, die dazu gehört). Und man hat für jeden Tag des Jahres ein Thema für ein Foto. Klingt eigentlich ganz toll.

Projekt 52

Bei Sari habe ich schon einmal an einer Challenge teilgenommen, aber leider da nicht viel geschafft gehabt. Jetzt startet sie 2015 auch wieder und ich bin versucht mitzumachen. Werde mir nachher mal die Themen für das Jahr angucken.

52 Wochen Challenge

Eine weitere 52 Wochen Challenge, die auch interessante Themen hat.

365 Fotos – eine Farbe pro Monat

Das finde ich, ist eine besondere Herausforderung. Jeden Tag ein Foto mit der Farbe des Monats. Ich glaube jeden Tag würde ich vermutlich nicht schaffen, dafür bin ich zu wenig unterwegs, aber einmal die Woche könnte ich mir so was vorstellen.

Auf meinem englischen Blog habe ich noch ein paar Challenges mehr verlinkt.

Welche Challenge findet ihr am interessantesten? Und nehmt ihr an einer teil?